Erstnennung Scheel
22.04.2018
Für eine große Überraschung sorgte Dieter Orbach bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des BV Scheel.

Er überreichte dem Verein einen Bilderrahmen mit einer Reproduktion eines Ausschnitts aus einer Urkunde des Kölner St. Severin Stifts aus dem Jahre 1413. Es handelt sich um das Dokument, in dem der Ort Scheel erstmalig urkundlich erwähnt wurde, nämlich das Kämmereiregister für den Fronhof Lindlar.
In schönster lateinischer Sprache und Schrift heißt es dort übersetzt:
„Desgleichen zahlen die besäbaren Felder und Landstücke, die zum Hof und Haus Scheel gehören, von ihren einzelnen gesäten Getreiden den Zehnten an den Fronhof.“
Der Bürgerverein Scheel hat sich darüber sehr gefreut und bedankt sich bei Dieter für dieses Geschenk.
Die Urkunde wird nun einen Platz im „Haus im Park“ finden.